Unsere Antependien

Historischer Altarraum der Neustädter Hof- und Stadtkirche

Die Antependien der Neustädter Hof- und Stadtkirche St. Johannis von Pastorin Martina Trauschke Eine überraschende, wunderschöne Entdeckung brachte im Jahr 2008 die hundert Jahre alten Altartücher ans Licht. Eingewickelt in festes braunes Packpapier mit kräftigem Bindfaden umschlossen lagen zwei große Bündel hoch oben auf einem alten Aktenschrank im Archivraum der Kirche. In diesen verstaubten Bündeln […]

Barocke, höfische Vergangenheit

Altarraum der Neustädter Hof- und Stadtkirche

An die barocke, höfische Vergangenheit erinnern noch heute die Epitaphe der Hofprediger und Generalsuperintendenten, die Wappenfenster des Herzogs Johann Friedrich von Braunschweig-Lüneburg und seiner Gemahlin, das Hochzeitsfenster im Leibnizsaal, das Wappen des Kurfürsten Ernst August von Hannover und das der Calenbergischen Landschaft über dem Turm- und dem Südeingang, sowie einige Figuren des von J. B. […]

Erster protestantischer Sakralkirchenbau

Lage der Neustädter Hof- und Stadtkirche zur Bauzeit

Die Neustädter Hof- und Stadtkirche St. Johannis ist der erste protestantische Saalkirchenbau in Hannover. Die Pläne stammten wahrscheinlich von dem italienischen Architekten Hieronimo Sartorio. Der herzogliche Hofbauschreiber Brand Westermann hatte die Bauleitung. Mit der Umsetzung der Arbeiten war der hannoversche Unternehmer Johann Duve betraut, der auch die bis heute erhaltenen Emporenbilder für die Kirche stiftete. […]