ABGESAGT | Donnerstag, 27. Oktober 2022, 18 Uhr | Einführungsveranstaltung zum Mozartprojekt 22

Herr Prof. Apel ist plötzlich  erkrankt und muss sich am Montag einer Operation unterziehen. Deshalb kann die Einführungsveranstaltung leider nicht stttfinden!

Einführungsveranstaltung im Leibnizsaal der Neustädter Hof- und Stadtkirche

Prof. Peter Apel, ehemaliger Intendant der „Konzerte in der Börse“, welche von

der Stiftung Calenberg-Grubenhagensche Landschaft ausgerichtet werden,

referiert sachkompetent und in unterhaltsamer Weise über die Begleitumstände

im Leben von Wolfgang Amadeus Mozart während der Entstehung beider Werke.

Hervorgehoben wird Mozarts Äußerung während seiner Schaffenszeit, vermutlich

von Todesahnungen erfasst, er würde das Requiem für sich selbst komponieren.

Mozart hinterließ das Werk bekanntlich unvollendet. Nach mißlungenen Versuchen

zur Fertigstellung aus dem Kreise seiner Schüler (Eybler, Freystädter, Stadler)

vollendete es schließlich F.X. Süßmayr. Die legendenumrankte Vorgeschichte zur

Entstehung der Requiemkomposition kommt zur Sprache: Ein mysteriöser Bote als

Auftraggeber – in Wahrheit ein Gesandter des Grafen von Walsegg-Stuppach, dessen

Praxis es war, fremde Kompositionen als die seinigen anzugeben und so fort.

Das Konzert des Mozartprojekt 22 findet am 5.11.22 in der Neustädter Hof- und Stadtkirche statt.

Vorbereitungsteam

Vorstand des Freundeskreises Musik in Michaelis e.V.

Cäcilia Rümenap, Dorothea Pfuch, Christian Gläsker

www.freundeskreis-musik-michaelis.de

Kooperationspartner

Christa Grünreich

www.Kulturkreis-Kloster-Wennigsen.de

Netzwerkpartner ist ‚Musikland Niedersachsen‘