Freitag, 24. Juni 2022, 17 Uhr | „Wir können auch anders“ | Science Slam

Wir können auch anders
Sind wir noch modern oder schon ökologisch?

Handlungsstiftende Konzepte, um dem Klimawandel zu begegnen.

In Kooperation mit der Goethe Gesellschaft

Science Slam „Wir können auch anders. Sind wir noch
modern oder schon ökologisch?“

Die Handlungskonzepte der Moderne haben der Natur durch Nutzung und Vernutzung einseitig einen
Objektcharakter zugesprochen; dabei ist aus dem Blick geraten, dass die Natur aus sich heraus schöpferisch ist. Die Natur als ein freiheitliches Subjekt zu verstehen, befördert ein Umdenken, um Klimakatastrophen einzudämmen. Die Handlungskonzepte der Moderne, die in mancher Hinsicht erfolgreich waren, haben Krisen hervorgebracht, die zu verändertem Denken und Handeln herausfordern.
Die Erderwärmung, die Endlichkeit der Ressourcen, die Klimaveränderungen mit ihren Wirkungen und Folgen erfordern schöpferische Lösungen. Die unterschiedlichen Perspektiven der Theologie, der Soziologie, der Landwirtschaft werden durch die Teilnehmer des Slams, die noch nicht endgültig feststehen, präsentiert. Simon Hauser (Berlin) wird die Veranstaltung moderieren.


Diese Reihe wird von der Hanns Lilje-Stiftung gefördert.

Ort: Neustädter Marktplatz
Eintritt: 10 Euro

________________________

Für Konzerte und Vortragsveranstaltungen gilt das Hygienekonzept des Veranstalters.  Es ist keine Voranmeldung erforderlich, Eintrittskarten gibt es an der Abendkasse.

Bei Gottesdiensten halten wir weiter Abstand zueinander. Bitte tragen Sie eine Mund-Nasen-Schutz-Maske während des gesamten Gottesdienstes. Eine Anmeldung ist nicht mehr erforderlich.