Mittwoch, 27. Oktober 2021, 19 Uhr | „Die Welt, ein großes Hospital“ Vortrag Manfred Osten

DIE WELT, „EIN GROSSES HOSPITAL“

GOETHE UND DIE ERZIEHUNG DES MENSCHEN ZUM „HUMANEN KRANKENWÄRTER“

Manfred Osten liest Goethe mit Blick auf die Corona-Pandemie neu und entdeckt eine Fülle von überraschenden und nachdenklich machenden Einsichten.

Bereits 1787 beschreibt Goethe in einem Brief an Charlotte von Stein das Zukunftsmodell einer globalen Gesellschaft, in der »die Welt ein großes Hospital und einer des anderen humaner Krankenwärter werden wird.« Das »große Hospital« kann gedeutet werden als große Weltmetapher des 21. Jahrhunderts im Zeichen einer globalen Immunschwäche. Diese globale Immunschwäche hat die Gestalt einer Pandemie einer extremistischen Grenzenund Maßlosigkeit, der es zu entkommen gilt. Goethe mahnt dazu, die Natur als ein Universum unendlicher Wechselwirkungen zu verstehen.

Manfred Osten gelingt es, Goethes Überlegungen zum Zustand der Welt – damals und heute – miteinander zu kombinieren und in neue Zusammenhänge zu bringen, um so eine neue Sicht auf Goethe und die Welt zu ermöglichen.

Lesung: Dr. Manfred Osten,
Termin: Mittwoch, 27. Oktober, 19 Uhr
Ort: Neustädter Hof- und Stadtkirche, Leibnizsaal
Eintritt: 7 Euro

________________________

Für Konzerte und Vortragsveranstaltungen gilt für den Einlaß die 3G-Regel. Es ist keine Voranmeldung erforderlich, Eintrittskarten gibt es an der Abendkasse.

Wikimedia Commons: Dr. Manfred Osten, Mai 2016.