19. Mai 2013 | Predigt

Pn Trauschke vor der Neustädter Hof- und Stadtkirche

Vor einigen Wochen war ich im Urlaub am Lago Maggiore; dort entdeckte ich eine alte Villa umgeben von einem herrlichen Park. Ich bemühte mich, Näheres über das Anwesen und seine Begründer zu erfahren. Je mehr ich erfuhr, desto spannender wurde es. Ich war durch diese Entdeckungen begeistert. Als ich wieder zurück war, wollte ich Freunden so genau wie möglich meine Begeisterung und die Gründe dafür mitteilen. Aber wie sollte ich den Hügel, die Farben des Wassers, die Luft, die Stimmung, wie sollte ich beschreiben, was mir dort aus hunderten von kleinen Eindrücken zu einer großen Erfahrung geworden war, mitteilen? Wie gelingt der Weg von der Begeisterung zur Verständigung?